Home
OpenAir-Saison 2015 Drucken E-Mail
OA-Saisonstart am 29.05./30.05.2015 mit BONNE NUIT PAPA und B-MOVIE

Intro


Auch in diesem Jahr zeigt das Open Air Kino in der Kulturfabrik (auch "Windlicht" genannt, Lehrter Str. 35, 10557 Berlin) jeden Freitag und Samstag um 22 Uhr Filme "umsonst&draussen". Die Saison läuft vom 29.05. bis 12.09.15. Bei Regen, Gewitter oder anderen Unannehmlichkeiten wird drinnen im Filmrauschpalast projiziert. Ab Mitte August werden wir wegen der früher einsetzenden Dunkelheit schon um 21:30 Uhr anfangen und können dann auch längere Werke zeigen (z.B. Bollywood!).

Falls Du Dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden willst, Email an mit Betreff Newsletter.

Das Filmrausch-Team wünscht Euch viel Spaß!

 


 

Programm


Fr 12.06.15 22:00 Uhr
NOISE & RESISTANCE - VOICES FROM DIY UNDERGROUND (OmU)

(Deutschland 2011/ 94 Min.)
Regie: Julia Ostertag, Francesca Araiza Andrade
Dokumentarfilm

Es geht auch anders. Kommerz, Kapital und Konsum sind keine unumstößliche Notwendigkeit unserer Gegenwart. Dass man mit dieser Meinung nicht allein sein muss, zeigen Francesca Araiza Andrade und Julia Ostertag in ihrem wütenden und mitreißenden Dokumentarfilm "Noise and Resistance". Was manchen nur als Lärm und Störung gilt, machen sie als vitale Artikulation des Widerstands deutlich: Punk ist hier weder Modeerscheinung noch verstaubtes Relikt der Vergangenheit, sondern der lebendige Ausdruck eines Lebensgefühls.

Die beiden Regisseurinnen begeben sich mitten hinein in eine höchstlebendige und pulsierende, eine aufbegehrende und selbstbewusste Szene. Ob Hausbesetzer aus Barcelona, Antifaschisten in Moskau, niederländische Gewerkschaftskämpfer, die Aktivisten des englischen CRASS – Kollektivs, queere Wagenplatzbewohner aus Berlin oder Punkgirl-Bands aus Schweden – immer ist die Musik eine kollektive Selbstbehauptung, ein vertontes Nein, dessen Losung »Do it yourself!« zur lautstarken Internationale des 21. Jahrhundert geworden ist.

+

Sa 13.06.15 22:00 Uhr
BUENA VISTA SOCIAL CLUB

(Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich, Kuba 1999/ 105 Min.)
Regie: Wim Wenders
Dokumentarfilm

Aus einem Musikprojekt seines Freundes Ry Cooder mit sehr alten und erfahrenen kubanischen Musikern entwickelt Wim Wenders ein umfassendes Porträt der Musiker, ihrer Musik, ihrer Heimat Kuba. Höhepunkt des Filmes ist ein Konzert des "Buena Vista Social Club" im Madison Square Garden in New York. Geniale Musik, die weit über dem Spannungsfeld der amerikanisch- kubanischen Beziehungen die Menschen zusammen bringt.




Fr 29.05.15 22:00 Uhr
BONNE NUIT PAPA
(Deutschland 2014/ 101 Min.) 
Regie: Marina Kem
Dokumentarfilm

Als der Vater Dr. Ottara Kem der Berliner Filmemacherin Marina Kem auf dem Sterbebett den Wunsch äußert, in seiner kambodschanischen Heimat begraben zu werden, beginnt für sie eine intensive Erkundung ihrer eigenen Wurzeln, denn ihr Vater hat ihr gegenüber immer über die Vergangenheit geschwiegen. So begibt sich Marina Kem auf die Suche nach ihrer Familie in Kambodscha, die unter dem Regime der Roten Khmer sehr zu leiden hatte, untersucht aber auch das Schiksal ihres Vaters, der ab 1965 in der DDR studierte, Akademiker wurde und nach der Wende seinen Job verlor. Ein Film über Identität, Familie und Zeitgeschichte und den daraus entstehenden Konsequenzen.

+

Sa 30.05.15 22:00 Uhr
B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST-BERLIN

(Doku, Deutschland 2015, 92 Min.)
R: Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck, Heiko Lange
B: Klaus Maeck
Mit    Mark Reeder, Blixa Bargeld, Gudrun Gut, Nick Cave und mehr

In ihrer Dokumentation widmen sich die Regisseure Jörg A. Hoppe, Heiko Lange und Klaus Maeck dem Berlin der 1980er Jahre. Noch bevor der Kalte Krieg endgültig beendet wurde, war besonders das eingemauerte West-Berlin ein Mekka der Sub- und Popkultur für verschiedenste Künstler, Hausbesetzer und Hedonisten. Auch den englischen Musiker, Autor, Schauspieler und Produzenten Mark Reeder hat es Ende der 70er Jahre in die deutsche Großstadt verschlagen, wo er sich mitten in das damalige, auf das Hier und Jetzt fokussierte Lebensgefühl stürzte und auf illustre Persönlichkeiten wie Nick Cave, Blixa Bargeld und Christiane F. traf. In "B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST-BERLIN 1979-1989" wird diese Spurensuche in der letzten Dekade, in der es noch ein Ost- und West-Berlin gegeben hat, mittels Interviews und Originalaufnahmen, greifbar gemacht und der Geist einer Zeit eingefangen, in der Risiko und Leidenschaft, Wahn und Exzess sowie Tod und Musik Hand in Hand die Atmosphäre einer ganzen Stadt prägten.
Letzte Aktualisierung ( 12.06.2015 )
 
< Zurück   Weiter >